Maskenarbeit
    PI-Kurs in 15 Teilen:
  1. Vorwort
  2. Die PI-Arbeitsfläche
  3. Fotocollage "PopArt"
  4. Wasserzeichen
  5. Augen einfärben
  6. Text und Schatten
  7. Fotomontage
  8. Animationen
  9. Fotos aufpeppen
  10. Out Of Bounds
  11. Wasserani 'Reflet'
  12. Filter/PlugIns
  13. Maskenarbeiten
  1. Pfadbearbeitung
  2. Malen I
  3. Malen II
... zurück zum 2. Teil !

PI-Kurs Teil 12 : Maskenarbeiten ... Teil 3


2.4. RGB-Echtfarbenbild in ein Graustufenbild umwandeln

Bereits im Kursteil 4 habe ich Dich auf "Free Background Textures" aufmerksam gemacht, einer Website mit Unmengen von Texturen. Schlage dort einmal diese Seite auf Kategorie "Nature/Flowers" und downloade die Datei natfl321.jpg (dritte Reihe rechts ---- Stand: 11/07).
Öffne die Textur in PI. Der Kontrollblick nach unten rechts an den Rand der PI-Arbeitsfläche sagt Dir, dass es sich um ein RGB-Echtfarbenbild handelt.
Gehe über "Einstellen" in der Menüleiste auf "Datentyp umwandeln" und klicke auf "Graustufen"


Datentyp umwandeln


Das war es auch schon, denn ab hier geht es weiter wie oben beschrieben:

Lege Dir gegebenenfalls eine neue Gruppe in dem Maskenarchiv der Trickkiste an, zum Beispiel "Natur", und füge dort Deine neue Maske etwa als "Blume01" ein.
"Auswahl" - "Auswahl importieren" - "OK" - "Auswahl" - "Auswahl in Objektarchiv übernehmen…".


2.5. Wieder ein Test

Bei der folgenden Collage habe ich den Hintergrund mit der Maske "Blume01" gefertigt und passend zum Tube eingefärbt :


mit Masken bearbeitete Collage


3. Masken als Rahmen

Du kannst Masken auch prima als Rahmen einsetzen :

Die einfache Variante :


Maske als Rahmen

Maske als Rahmen


Für Fortgeschrittene :


Maske als Rahmen


Für dieses Bild habe ich zunächst selbst eine Schlüsselloch-Maske erstellt, die ich Dir zur freien Verwendung zur Verfügung stelle (Rechtsklick - "Bild speichern unter") :


Maske - Schlüsselloch


Über das Foto gelegt habe ich die Maske anschließend mit einer dunklen Holztextur gefüllt. Sodann habe ich noch eine Maske von Diana Todd eingesetzt (dmsk0204.jpg) und sie mit einer goldfarbenen Metalltextur gefüllt.


Maske als Rahmen

Ebenfalls aus einer selbst erstellten Maske: die Rahmenmitte entstand über mehrere aufgezogene Formen (Pfad-Zeichenwerkzeug sowie Umriss-Zeichenwerkzeug), dazu die Frauentubes.


Maske als Rahmen


Hier habe ich zunächst auf das Motiv zwei Mal die Maske P13 als "invers"-Maske angewandt (beide Male die Maske unterschiedlich stark verkleinert) und mit einer Farbe aus dem Bild gefüllt. Danach habe ich das Hintergrundbild in verkleinerter Form nochmals eingefügt und mit einem Rundumschatten versehen.





... Hier geht's nach oben !

PI-Miniaturmalereien